Szántód

Unmittelbar an der südlichen Seite von Balaton befindet sich das Jagdrevier Szántod, welches über 18.000 Hektar umfasst. Mit einer Walddichte von 48 %, Landwirtschaftsflächen von 50 % und 160 Hektar Wildfläche bietet auch dieses Revier einen ausgezeichneten Lebensraum für sämtliche, in Ungarn jagdbare Großwild.

Das zwischen den zum größten Teil mit burgundischen Eichen bewaldeten Hügeln aufflimmernde Panorama von Balaton ist ein charakteristisches Bild für dieses Revier. Mit seinen alten, schweren Rothirschen (14,27 kg – 1993) und seinen von der Qualität immer besseren Damhirschen (5,23 kg – 2003), wenigen, jedoch guten Muffelwidder (86 cm – 2003) spielt dieses Revier in der Wildwirtschaft der SEFAG Zrt. eine bedeutende Rolle. Neben den von ausgezeichneten Erfolgen geprägten Riegel- und Drückjagden erweitern noch drei Wildgatter die Jagdmöglichkeiten in dem Territorium.

 

      

 

Das Jagdrevier verfügt über zwei Jagdhäuser. Im westlichen Teil befindet sich das Jagdhaus Karád mit Unterkunftsmöglichkeiten für 8 Personen bzw. das Kleinhaus Karád mit ebenfalls 8 Plätzen. Ein paar Kilometer vom Balaton entfernt liegt das Jagdhaus Alirét, welches mit seinen 5 Doppelzimmern und erstklassiger Dienstleistung auch für die Befriedigung höherer Ansprüche vorbereitet ist.